Die Wahl

Im Januar und Februar 2017 wird das Plenum der Handelskammer Hamburg neu gewählt. Die Amtszeit beträgt drei Jahre und läuft von April 2017 bis April 2020. Es wird also über die Ausrichtung der Arbeit der Kammer in den nächsten drei Jahren entschieden. Weitere Informationen finden Sie in nebenstehendem Video und auf https://www.handelskammer-wahl.de/

Häufige Fragen

1.Wie setzt sich das Plenum (die Vollversammlung) zusammen?

Das Plenum ist die Vollversammlung der Handelskammer Hamburg. Das Plenum besteht aus 66 Mitgliedern. 58 Mitglieder werden bei der Kammerwahl unmittelbar gewählt. 8 Mitglieder werden anschließend von den Plenarmitgliedern hinzugewählt (kooptiert).

2.Welche Aufgaben hat das Plenum (die Vollversammlung)

Das Plenum ist das höchste Entscheidungsgremium der Handelskammer. Es tagt einmal im Monat und fällt Grundsatzentscheidungen für die Arbeit der Handelskammer. Es wählt aus seinen Reihen den Präsidenten und das Präsidium der Kammer.

Das Plenum entscheidet über die Position der Kammer zu allen Fragen der Entwicklung Hamburgs – zum Beispiel zu Verkehr, Infrastruktur und Wirtschaftsförderung. Darüber hinaus über den Wirtschaftsplan, die Beitrags- und Gebührenordnung sowie Satzungsänderungen.

3.Wen kann man wählen?

Jedes Mitglied wählt die Vertreter seiner eigenen Branche ins Plenum. Dafür werden die Kammermitglieder in 17 Wahlgruppen eingeteilt. Entsprechend der wirtschaftlichen Bedeutung der Branche in Hamburg ist eine Wahlgruppe mit bis zu sieben Sitzen im Plenum vertreten. Jedes Mitglied kann so viele Kandidaten wählen, wie Sitze in der jeweiligen Wahlgruppe zu vergeben sind.

Offiziell vorgeschlagen werden die Kandidaten nach Veröffentlichung des Wahlaufrufs im Oktober und November 2017. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten finden Sie hier.

4.Welche Wahlgruppen gibt es?

Zur Wahl 2017 gibt es folgende 17 Wahlgruppen:

Wahlgruppe Sitze
I Banken und Finanzinstitute 4
II Beratung 2
III Dienstleistungen 3
IV Einzelhandel 5
V Groß- und Außenhandel, Handelsvermittler 7
VI Güterverkehr 5
VII Hotel- und Gaststättengewerbe 2
VIII Immobilienwirtschaft 4
IX Industrie 7
X Informationstechnologie 2
XI Medienwirtschaft 4
XII Personenverkehr 1
XIII Versicherungsgewerbe 2
XIV Finanzvermittlung und -beratung 2
XV Energie 3
XVI Gesundheitswirtschaft 2
XVII Existenzgründer 3
5.Wer ist wahlberechtigt?

Jedes Mitgliedsunternehmen der Handelskammer hat bei der Wahl das gleiche Stimmrecht – unabhängig von seiner Größe. Wer der Kammer als natürliche Person angehört (z.B. Kleingewerbetreibender) ist selbst wahlberechtigt.

Bei juristischen Personen, Handelsgesellschaften und andere Personenmehrheiten übt eine Person das Wahlrecht aus, die allein oder zusammen mit anderen zur gesetzlichen Vertretung befugt ist. Das Wahlrecht kann auch durch einen im Handelsregister eingetragenen Prokuristen ausgeübt werden.

6.Wie wird die Wahl durchgeführt?

Anfang Oktober 2016 veröffentlicht die Kammer den Wahlaufruf mit den genauen Daten zur Wahl. Im Januar 2017 erhalten die Wahlberechtigten die für die Wahl erforderlichen Unterlagen. Sie haben dann einen Monat lang Zeit, ihre Stimmen per Brief abzugeben.